Die 2-Jahres-Yogalehrer/in-Ausbildung im Stadtzentrum • Yoga Vidya Dortmund

Yoga-Ausbildung Dortmund 2 Jahre ab 24.01.2018

Einstieg bis März 2018 möglich

Yoga zu unterrichten ist eine erfüllende und verantwortungsvolle Aufgabe. Die Ausbildung über 2 Jahre ist dabei ideal, um die erforderlichen Kenntnisse wie Unterrichtstechniken, Anatomie und Physiologie zu verinnerlichen, eine feste eigene Yogapraxis zu entwickeln und persönlich zu wachsen.

Auf dieser Seite findest Du ausführliche Informationen zu Aufbau und Kosten der 2-jährigen Yogalehrer-Ausbildung ab Januar 2018 bei uns in Dortmund.

Leben und Lehren in Harmonie

In der Yoga-Vidya-Yoga-Ausbildung in Dortmund lernst Du nicht nur Yogaschüler zu unterrichten, sondern entwickelst auch Deine Persönlichkeit.

Die Yoga-Ausbildung umfasst intensive Praktiken in Hatha-Yoga, Kundalini-Yoga, Raja-Yoga, Bhakti-Yoga, Jnana-Yoga und Karma-Yoga. Diese Yoga-Praktiken verbinden in dieser Yogalehrer-Ausbildung das traditionell-klassische Wissen mit der modernen Wissenschaft von heute – Gesundheit, Heilung und Anatomie.

Yoga Vidya, Europas führendes Yogalehrer-Ausbildungsinstitut bietet dir eine fundierte Yogalehrer-Ausbildung mit anerkanntem Zertifikat (Krankenkassen, BYV, Yoga Alliance) in Dortmund. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit der staatlichen Förderung wie den Bildungsscheck NRW.

Die wöchentlich stattfindende Ausbildung in Dortmund, montags von 18.30–22.15 Uhr und alle 2 Monate ein Ausbildungswochenende, größtenteils im Seminarhaus Yoga Vidya Bad Meinberg, schenken Dir eine intensive Auszeit vom Alltagsleben. Dies verhilft Dir zu mehr Entspannung, Freude und Gesundheit.

Du hast Fragen zur Yoga-Ausbildung Dortmund?

Wir sind gern für Dich da: individuelle Beratungstermine, Infoabende, Probestunden und Yogalehrer-Vorbereitungsseminare stehen Dir zur Verfügung, um dich optimal auf die Ausbildung vorzubereiten.

Die Infoveranstaltungen zur Yogaausbildung finden am 06.10.2017, 10.11.2017, 08.12.2017 und am 17.01.2018 jeweils um 19.00 Uhr statt. Hier wird Dir die Ausbildung in einer offenen Runde ausführlich vorgestellt.

Du wünschst eine individuelle Beratung außerhalb der Infoabende? Dann vereinbare einfach mit uns einen persönlichen Beratungstermin.

Du kannst auch einen Termin zur Probestunde vereinbaren oder ohne Termin die offenen Yogastunden besuchen, um uns kennenzuleren. Die genauen Uhrzeiten, der fast täglich stattfindenden offenen Yogastunden in Dortmund findest du auf unserer Yogastunden-Übersicht.

Darüberhinaus steht Dir ein Yogalehrer-Vorbereitungsseminar im Yoga-Seminarhaus Bad Meinberg zur Verfügung.

Nach oben

Ausbildungskosten Yogalehrer-Ausbildung

Du bezahlst 24 monatliche Raten. In diesem Monatsbeitrag sind alle Kursabende und Wochenenden im Center sowie die Intensiv-Wochenenden im Seminarhaus Bad Meinberg (inklusive Übernachtung und vegetarischer Verpflegung), Yogalehrer-HandbuchUnterrichtsmaterial und Prüfungsgebühr enthalten.

Dazu kommen im ersten Jahr circa 90 € für Bücher und im zweiten Jahr 30 €. Die monatlichen Kosten sind gestaffelt je nach Zimmerkategorie, die du für die Intensiv-Wochenenden/Intensiv-Woche im Seminarhaus wählst. Die Ausbildungskosten betragen pro Monat

  • 169,– € im Schlafsaal/Zelt
  • 179,– € im Mehrbettzimmer (4 Bettzimmer),
  • 192,– € im Doppelzimmer und
  • 214,– € im Einzelzimmer.

Förderung

Zuschuss von 500,– € möglich: Gerne informieren wir Dich über Fördermöglichkeiten wie den Bildungscheck NRW.

Vergünstigungen

  • 30% Ermäßigung auf Kurse und Workshops im Dortmunder Center
  • Kostenlose Teilnahme an allen offenen Yogastunden in Dortmund
  • 20% Ermäßigung auf Seminare im Haus Yoga Vidya

Nach oben

Ausbildungsleitung

Geleitet wird die Ausbildung von Niranjana Jan-Philipp Halle – Yogalehrer (BYV), Yogatherapeut (BYAT), Meditationskursleiter (BYVG), Weiterbildungen in Entspannungstechniken, Stress-Management, Rücken- und Lachyoga sowie traditioneller Thai-Yoga-Massage.

Niranjana ist als Experienced Yoga Teacher bei der internationalen Yoga Alliance registriert (E-RYT 500®). Er übt und lebt Yoga seit mehr als 16 Jahren und leitet seit 2011 das Dortmunder Zentrum. Niranjana begleitet Dich mit klarer Struktur, viel Leidenschaft und Freude durch die Yogalehrer-Ausbildung.

Nach oben

Räumlichkeiten

Du praktizierst bei Yoga Vidya Dortmund in hellen, freundlichen Räumen. Hier findest Du einige Impressionen.

  • IMG_6980.jpg
  • IMG_7075.jpg
  • P1020669.jpg
  • P1020680.jpg
  • P1020708.jpg
  • P1020750.jpg
  • P1020905.jpg
  • P1020936.jpg
  • P1040055.jpg

Kursaufbau der Yogalehrer-Ausbildung Dortmund

Die 2-jährige Yogalehrer-Ausbildung besteht aus drei Elementen: wöchentlich stattfindende Ausbildungsabende im Dortmunder Center (ca. 45 pro Jahr), zwei Intensivwochenenden ebenfalls im Dortmunder Center (Samstag und Sonntag) sowie vier Intensivwochenenden im Seminarhaus Bad Meinberg (Freitag 20.00 Uhr bis Sonntag 14.30 Uhr) pro Ausbildungsjahr (zu den Terminen).

Der Kurs der Yogalehrer-Ausbildung Dortmund findet einmal pro Woche immer montags von 18.30–22.15 Uhr im Yoga-Vidya-Zentrum Dortmund statt.

Ablauf wöchentlicher Kursabend im Yoga-Vidya-Zentrum Dortmund

  • Yoga-Körperübungen (Asanas)
  • Yoga-Atemübungen (Pranayama)
  • Tiefenentspannung
  • Meditation
  • mentale Techniken
  • Mantrasingen
  • Vortrag/Diskussion
  • leichte Mahlzeit

Alle 3 Monate findet ein Intensiv-Wochenendseminar im Seminarhaus Yoga Vidya Bad Meinberg statt.

Tagesablauf in den Yoga Vidya Seminarhäusern

Freitag

  • 13.00–19.00 Uhr: Anreise möglich
  • 16.30 Uhr: Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung
  • 18.00 Uhr: Abendessen
  • 20.00 Uhr: Seminarbeginn: Meditation, Mantrasingen, Vortrag, Vorstellrunde

Samstag

  • 06.00 Uhr: Pranayama (freiwillig)
  • 07.00 Uhr: Meditation, Mantrasingen, Vortrag
  • 09.15 Uhr: Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung
  • 11.00 Uhr: Mittagessen, Pause
  • 14.30 Uhr: Vortrag, Workshop
  • 16.15 Uhr: Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung
  • 18.00 Uhr: Abendessen, Pause
  • 20.00 Uhr: Meditation, Mantrasingen, Vortrag

Sonntag

  • 06.00 Uhr: Pranayama (freiwillig)
  • 07.00 Uhr: Meditation, Mantrasingen, Vortrag
  • 09.15 Uhr: Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung
  • 11.00 Uhr: Mittagessen, Pause
  • 12.30 Uhr: Vortrag, Workshop
  • 14.30 Uhr: Seminarende

Nach oben

Alle wichtigen Termine des ersten Jahres

Nachfolgend findest Du für Deine Planung alle wichtigen Termine des ersten Ausbildungsjahres: Ausbildunsstart, Intensivwochenenden in Dortmund und Bad Meinberg sowie die Pausenzeiten.

Da die Ausbildung berufsbegleitend ausgelegt ist, gibt es im Verbund der Yoga-Vidya-Stadtcenter und Seminarhäuser zahlreiche Ausgleichsmöglichkeiten für verpasste Ausbildungsabende und Ausbildungswochenenden.

24.01.2018 Start der Ausbildung
10.-11.02.2018 1. Ausbildungswochenende im Dortmunder Center
09.-11.03.2018 1. Intensivwochenende in Bad Meinberg
15.-17.06.2018 2. Intensivwochenende in Bad Meinberg
30.07.-26.08.2018 Sommerpause (keine Ausbildungsabende)
29.-30.09.2018 2. Ausbildungswochenende im Dortmunder Center
26.-28.10.2018 3. Intensivwochenende in Bad Meinberg
30.11.-02.12.2018 4. Intensivwochenende in Bad Meinberg
ab 21.12.2018 Weihnachtspause (keine Ausbildungsabende)

Nach oben

Das Yoga-Vidya-Konzept

Yoga Vidya e.V., das größte Yoga-Seminarhaus, bildet seit 1992 mit großer Hingabe und Professionalität Yogalehrer und Yogalehrerinnen aus. Über 10.000 Yoga Lehrer nahmen bereits an Yoga-Lehrer-Ausbildungen teil. Yoga Vidya e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Verbreitung von Wissen (Vidya) des integralen Yoga.

Der ganzheitliche Yoga, der bei Yoga Vidya gelehrt wird, steht in der Tradition von Swami Sivananda und Swami Vishnu-devananda. Sukadev Volker Bretz, Gründer von Yoga Vidya, war direkter Schüler von Swami Vishnu-devananda. Diese Tradition bildet die Basis für Yogakurse und Ausbildungen sowie Weiterbildungen, an denen du bei Yoga Vidya teilnimmst.

Sukadev Bretz gründete 1995 in Frankfurt den Yoga Vidya e.V. mit dem Ziel, das klassisch integrale Yoga zu verbreiten. Er übt seit mehr als 30 Jahren Yoga, lebte 12 Jahre mit seinem Guru Swami Vishnu-devananda, der ihn persönlich ausbildete und wurde von ihm zum Yoga Acharya (Yoga-Meister) ernannt.

»Du kannst dir Glücklichsein sichern,
wenn du zum Glück anderer beiträgst.«

Swami Sivananda

Nach oben

Anerkennung, Zertifikat und Förderung der Yoga-Ausbildung

Der Yoga Vidya e.V. ist Europas führendes Yogalehrer/innen-Ausbildungsinstitut. Am Ende der Yoga-Asbildung gibt es eine Prüfung. Anschließend erhältst du das Zertifikat »Yogalehrer/in (BYV)« vom Berufsverband der Yoga-Vidya-Lehrer/innen (BYV). Das Zertifikat zur Yogalehrer-Ausbildung ist allgemein anerkannt.

Der Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer und Lehrerinnen e.V. (BYV) ist ein Zusammenschluss von Yogalehrern, die sich dem klassischen, integralen Yoga verpflichtet fühlen. Er führt, in Zusammenarbeit mit dem Yoga Vidya e.V., Yogalehrer Aus- und -Weiterbildungen durch, gibt Yoga-Unterrichtsmaterial heraus, unterhält Kontakte zu anderen Verbänden und Institutionen und unterstützt seine Mitglieder in ihrer Arbeit.

Die Yoga-Vidya-Lehrer-Ausbildungen sind bei der Yoga Alliance registriert. Die Yoga Alliance steht für einen bestimmten Qualitätsstandard. Bei Yoga Alliance registrierte Yogalehrer und Yogaschulen genießen international hohes Ansehen. Besonders interessant, wenn du international tätig werden willst.

Die Yoga Vidya Yoga Lehrer Ausbildungen sind von allen uns bekannten öffentlichen und privaten Institutionen anerkannt. Die gesetztlichen Krankenkassen erkennen unsere Ausbildung im Zertifizierungsverfahren für Präventionskurse an. Der Yoga Vidya e.V. hat bisher mehr als 10.000 Yogalehrer/innen in über 230 Ausbildungsgruppen ausgebildet.

Prüfung Yogalehrer-Ausbildung

Voraussetzung zur Prüfungszulassung ist der Besuch der Yoga-Vidya-Lehrer/innen-Ausbildung. Die Prüfung besteht aus mindesten vier Lehrproben sowie einer schriftlichen Prüfung.

Abschlussfoto der Yogalehrer-Ausbildung 2011 im Januar 2013

Ausbildungsthemen ausführlich zur Yoga-Lehrer-Ausbildung

Philosophie und Ziel des Yoga

  • Philosophie und Ziel des Yoga
  • Das Menschenbildes Yoga
  • Geschichte des Yoga
  • Die Pfade, Hauptrichtungen und Meister des Yoga

Hatha-Yoga allgemein

  • Hatha Yoga als Krankheitsvorbeugung
  • als Hilfe zum allgemeinen Wohlbefinden
  • als Hilfe zur Stressbewältigung
  • als Therapie und Heilmethode
  • als Mittel zur Entwicklung parapsychologischer Fähigkeiten
  • als körperorientierte Psychotherapie
  • als spirituelle Disziplin

Karanas (Vorbereitungsübungen)

  • Entwicklung des Körperempfindens
  • Sensibilitätstraining
  • Bewusstseinsübungen
  • Aufwärmübungen
  • Augenübungen
  • Sonnengebet

Entspannung

  • Klassische Tiefenentspannung
  • Einfach Yoga-Nidra Entspannungstechniken
  • Autogenes Training nach Schultz
  • Entspannungstraining nach Jacobson
  • Moderne Stress-Forschung
  • Stress-Management

Asanas (Yoga-Stellungen)

  • Yoga Vidya Reihe mit 12 Grundstellungen
  • Kennenlernen und Erfahren verschiedener Methoden, um die Asanas mit verschiedenen Zielsetzungen auszuführen
  • Asanas für Entspannung
  • Yoga für den Rücken
  • Vergleich mit anderen Körperübungssystemen: Yoga, Sport, körperliche Fitness
  • Asanas und physiologische Forschung
  • Asanas für körperliche Fitness mit Erlernen von sehr fordernden Variationen
  • Langes Halten der Stellungen mit Konzentration auf Chakras
  • Spezielle Atemtechniken
  • Mantras, Bandhas, Mudras
  • Asanas zur Erweckung der Lebensenergie
  • Asanas zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Yoga Bodywork

Pranayama (Atemübungen)

  • Atemtechniken für das tägliche Leben, Atemschulung
  • Einfache Pranayamas zum Entspannen und Aufladen
  • Samanu: Reingung der Elemente
  • Fortgeschrittene Pranayamas nach der Hatha Yoga Pradipika: 8 Kumbhakas, Bandhas, Mudras

Kriyas (Yoga Reinigungsübungen)

Shatkriyas nach der Hatha Yoga Pradipika:

  • Tratak (Augenreinigung)
  • Neti (Nasenreinigung)
  • Kapalabhati (Lungenreinigung)
  • Nauli (Dünndarmreinigung)
  • Basti (Enddarmreinigung)
  • Dhauti (Kehl- und Magenreinigung)
  • Shank Prakshalana (Reinigung des gesamten Verdauungskanals)

Physiologie und Gesundheit

  • Verstehen des menschlichen Körpers insbesondere im Hinblick auf die Yogaübungen
  • Atmungs- und Verdauungssystem
  • Muskel-/Skelettsystem
  • Nerven- und Hormonsystem
  • Physiologische Wirkungen der Yoga-Übungen
  • Bewegungsphysiologie

Gesundheitslehre

  • Was ist Gesundheit?
  • Ursachen der Krankheit
  • Gesunde Lebensführung – ganzheitlich leben
  • Wirkungsvolle yogische Hausrezepte zur Überwindung einfacher Krankheiten wie Erkältung, Heuschnupfen, Kopfschmerzen, Allergien, Verdauungsproblemen
  • Yoga als Therapie
  • Gesund bis ins hohe Alter
  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch mentales Training
  • Sportliche Trainingslehre

Ernährung

  • Natürliche Ernährung des Menschen
  • Gründe für die vegetarische Ernährung
  • 3 Gunas: geistige und energetische Wirkung der Nahrung
  • Ernährung für fortgeschrittenes Hatha-Yoga
  • Spezielle Ernährungsformen, Diäten, Rohkost, Vollwerternährung
  • Schlank werden und bleiben
  • Fasten
  • Ayurveda (indische Heilkunde)

Einführung ins Ayurveda

  • Die drei Doshas Vata, Pitta, Kapha
  • Ursachen von Krankheiten
  • Heilung durch typgerechte Ernährung und Lebensstil
  • Hatha-Yoga aus der Sicht der Ayurveda

Tantra und Kundalini-Yoga – Yoga der Energien

  • Shiva-Shakti-Philosophie
  • Astralkörper: Prana, Nadis, Chakras, Kundalini
  • Astralwelten, Geister und Leben nach dem Tod
  • Hilfe für Verstorbene
  • Die Öffnung der Chakras
  • Die Erweckung der Kundalini: Methoden, Erfahrungen, Gefahren, Vorsichtsmaßnahmen
  • Die Techniken des Kundalini-Yoga: Mantra-, Laya-, Yantra-, Nada-, Hatha-Yoga
  • Weißes, rotes und schwarzes Tantra
  • Sexualität und Partnerschaft

Raja-Yoga – Mentales Training und Meditation

  • Die menschliche Psyche voll nutzen: Unterbewusstsein, Bewusstsein, Überbewusstsein
  • Gedankenkraft und positives Denken
  • Mind Control: Gedanken als Schöpfer des Schicksals
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung
  • Entwicklung von Erinnerungsvermögen, Willenskraft, Konzentration, Kreativität und Intuition
  • Mit Gefühlen und Emotionen umgehen
  • Kontakt zum Höheren Selbst: Was will ich wirklich?
  • Affirmationen und Visualisierung
  • Charisma und persönliche Ausstrahlung
  • Wie man schlechte Gewohnheiten überwindet
  • Yoga-Sutras von Patanjali
  • Stufen des Bewusstseins
  • Bewusstseinserweiterung
  • Raja-Yoga und moderne Hirnforschung
  • Indische und westliche Psychologie im Vergleich
  • Meditation

Konzentrationstechniken

  • Achtsamkeit im täglichen Leben
  • Medtitationstechniken: Mantra-Meditation, Tratak, Chakra- Meditation, Energie-Meditation, Achtsamkeits-Meditation, Ausdehnungs-Meditation, abstrakte Meditation, kreative Visualisierung
  • Stufen der Meditation
  • Überwindung der Hindernisse in der Meditation
  • Meditationserfahrungen
  • Meditation

Karma-Yoga – Yoga der Tat

  • Karma, das Gesetz von Ursache und Wirkung
  • Dharma: rechtes Handeln
  • Ethik im täglichen Leben
  • Ahimsa: Gewaltlosigkeit und Nichtverletzen im täglichen Leben
  • Swadharma und Swarupa: Die Kunst, die richtigen Entscheidungen zu treffen
  • Selbstloser Dienst und Spiritualität
  • Umgang mit schwierigen Mitmenschen
  • Rede- und Kommunikationstraining
  • Beziehungen mit anderen verbessern
  • Freunde gewinnen
  • Familie und Partnerschaft
  • Der Weg der Entsagung
  • Einfach leben – erhaben denken
  • Ökologisches Bewusstsein und soziales Engagement

Bhakti-Yoga – Der Kontakt zum Göttlichen

  • Gefühlstraining
  • Gefühle und Emotionen
  • Das Wunder der Liebe
  • Was ist Gott?
  • Erfahrungen des Göttlichen
  • Gott im täglichen Leben
  • Gebete
  • Kirtan: Mantra-Singen
  • Hinduistische Mythologie
  • Rituale: Arati, Puja, Homa
  • Den Kontakt zum Göttlichen herstellen
  • Möglichkeit zur Mantra-Einweihung
  • Guru und Schüler

Jnana-Yoga – Der Yoga des Wissens

  • Karma: Das Gesetz von Ursache und Wirkung
  • Reinkarnationslehre: Tod, Leben nach dem Tod, Wiedergeburt
  • Klassische Schriften des Hinduismus: Vedas, Smritis, Itihasas, Puranas (kurze Erläuterung)
  • Wichtigste Schriften des Yoga: Upanishaden, Brahma Sutras, Bhagavad Gita, Yoga Sutras, Hatha Yoga Pradipika, Bhakti Sutras
  • Physischer Körper, Astralkörper, Kausalkörper
  • Stufen der spirituellen Entwicklung (7 Bhumikas)
  • Kosmologie und Schöpfung
  • Zeit, Raum und Kausalität
  • Vedanta: Philosophie des Absoluten. Wer bin ich? Was ist wirklich? Was ist Bewusst sein? Was ist Glück?
  • Das Selbst als Sein, Wissen und Glückseligkeit
  • Moderne Physik und Vedanta

Yoga-Unterrichtsmethodik

  • Grundprinzipien des Yoga-Unterrichtes
  • Persönlichkeit und innere Haltung des/der Yogalehrers/in
  • Vortragstechnik und Stimmschulung
  • Aufbau einer Yogastunde
  • Aufbau von Yogakursen und Zyklen: Anfängerkurse, Aufbaukurse, Fortgeschrittenenkurse, offene Stunden
  • Yoga für den Rücken
  • Haltungskorrektur durch Yoga
  • Einfühlsame und wirkungsvolle Formen der individuellen Korrektur
  • Hilfsmittel im Yoga
  • Yoga für Schwangere
  • Yoga für Kinder
  • Yoga für Senioren
  • Yogalehrer/in – Beruf und Berufung
  • Möglichkeiten und Grenzen von Yoga-Therapie

Du wirst in deiner Ausbildung eine Vielzahl von unterschiedlichen Techniken kennenlernen. So kannst Du herausfinden, was für Dich am hilfreichsten ist. Auch Elemente anderer Systeme können von Dir integriert werden. Yoga hilft Dir, das Leben in seiner ganzen Fülle zu erfahren.

Ist Dein Interesse geweckt? Dann melde Dich bei Yoga Vidya Dortmund an.

Newsletter

Gerne informieren wir Dich regelmäßig über aktuelle Angebote, neue Kurse und Workshops, Veranstaltung und Interessantes aus dem Yoga-Vidya-Stadtzentrum Dortmund. Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an.

Newsletter abonnieren

Wir sind Daytraining-Partnerstudio

Daytraining Partnerstudio: Daytraining-Mitglieder willkommen.

Daytraining-Mitglieder willkommen.

Das Zentrum arbeitet in Kooperation mit dem Yoga Vidya e.V., Bad Meinberg.

Zum Yoga Vidya e.V.

Katalog anfordern

Anmelden

Nutze unser Online-Formular und melde Dich schnell und unkompliziert für die Ausbildung ab 24.01.2018 an.

Jetzt anmelden!

Infoabende

Informiere Dich über die Yogalehrer-Ausbildung jeweils um 19.00 Uhr am

  • 06.10.2017,
  • 10.11.2017,
  • 08.12.2017 und
  • 17.01.2018

Beratung

Für eine individuelle telefonische Beratung kontaktiere uns unter (02 31) 5 84 41 14 oder fordere einen Rückruf über unser Kontaktformular an.

Rückruf anfordern